ALU Elvial

In unserer Produktion verwenden wir Aluminiumprofile des renommierten griechischen Herstellers ELVIAL, mit allen dazugehörigen Zertifikaten. Die Beschläge stammen von der bekannten Firma STUBLINA.

Auswahl von Aluminiumprofilen

Postoji profil sa termoprekidom, tzv. “termo” profil“, sa koeficient prolaznosti toplote Uf 2.4 W/m2K i “hladni profili” sa koeficient prolaznosti toplote Uf 3.1 W/m2K.

Kod termo profila termički most se nalazi dužinom profila koji služi za odvajanje spoljašnjeg od unutrašnjeg dela profila kako bi se sprečila kondezacija, tj. “znojenje”. Zbog toga je poželjno da se za spoljašnju stolariju koriste profili sa termoprekidom, dok se unutar zatvorenih prostorija mogu koristiti i „hladni“ profili.

Aluminiumprofile ohne thermische Trennung (kalte Profile) werden häufig in Innenräumen und in Gebäuden verwendet, in denen eine Wärmeisolierung nicht unbedingt erforderlich ist oder bei Bedingungen einer gleichmäßigen Temperatur im gesamten Gebäude.

Der Vorteil von Fenstern und Türen aus Aluminium ist, dass Sie sich in seine Haltbarkeit von 30 – 50 Jahren sicher sein können, ohne dass es dabei zu jeglichen Änderungen kommt, auch ohne einer besonderen Wartung. Da aber Metalle Wärme gut abgeben, das heißt, sie sind schlechte Wärmeisolatoren, haben Aluminiumfenster schlechtere Isolationseigenschaften als Kunststoffprofile.

Aluminium lässt sich ästhetisch leicht anpassen, was es zu einem weiteren Pluspunkt für moderne Geschäftseinrichtungen macht. Zur Auswahl steht eine große Auswahl an Farben. Fenster und Türen aus Aluminium können eloxiert oder plastifiziert werden.

Eloxal-Verfahren

Das Eloxal-Verfahren ist ein elektrochemischer Prozess, bei dem Aluminiumprofile oberflächlich vor Korrosion geschützt werden und eine besondere metallische Farbe erhalten.

Töne im Eloxal-Verfahren variieren von einer natürlichen Aluminiumfarbe, über Bronze, bis hin zu schwarzen Farbtönen. Die Färbung erfolgt mit anorganischen Pigmenten. Eine leichte Abweichung des Farbtons ist bei dem Eloxal-Verfahren erlaubt, es ist üblich, eine Abweichung um die Hälfte eines Farbtons oder weniger zu tolerieren. Eloxiertes Aluminium ist säurebeständig und daher sehr empfindlich gegenüber Basen. Besonders zu beachten ist, dass der Kalk oder Mörtel nach dem Einbau nicht länger als einige Minuten auf dem Aluminiumprofil verbleiben dürfen, da die Schicht des Eloxal-Verfahrens dauerhaft beschädigt werden kann.

Plastifizierung

Plastifizierung ist ein elektrostatisches Verfahren zum Schutz von Aluminiumprofilen. Der Prozess der Plastifizierung findet in mehreren Phasen statt.

Die erste Phase ist der Prozess der Entfettung von Aluminiumprofilen. Die Profile werden dann dem Auftragen der Grundierung unterzogen, was die Funktion hat, die Aluminium- und Farbbindung zu erhöhen. Nach dem Grundieren folgt der elektrostatische Pulverbeschichtungsprozess in Roboterkammern mit automatischen Pistolen. Im letzten Schritt werden die Aluminiumprofile in den Ofen eingebracht.