Instandhaltung von Fenstern und Türen

Service und Wartung

Fenster- und Türenbeschläge sollten mehrmals jährlich mit Maschinenöl eingeölt werden, um ihre Langlebigkeit zu gewährleisten. Die Abdeckungen von den Scharnieren werden einfach entfernt, um sie nach dem Einölen wieder anzubringen. Sollte es in einigen Jahren durch eine gröbere Reinigung dazu kommen, dass Griffe lose werden, so können sie nach Entfernen einer Schutzmaske wieder festgeschraubt werden, indem die zwei Schrauben festgezogen werden.

Es ist notwendig, dass Fenster und Türen aus Kunststoff und Aluminium ordnungsgemäß verwendet werden, was entscheidend ist für eine lange Lebensdauer. Wenn Fenster geschlossen werden, vor allem Fenster mit größeren Abmessungen, stellen Sie sicher, dass alle vier Ecken der Flügel richtig am Stock anliegen und drehen Sie dann den Griff in die gewünschte Position. Wenn der Flügel nicht am Stock anliegt, kann es dazu kommen, dass Flügel aus der gewünschten Position fallen und nur an einem Eck festgehalten werden. Beim Schließen der Tür brauchen diese nicht zu stark gestoßen werden und beim Öffnen nicht mit Gewalt angezogen werden. Türen mit selbstschließender Funktion niemals mit Gewalt zumachen, sondern diese sich von sich selbst heraus schließen lassen, da es sonst zu einem Ausfall der Hydraulik im Automat kommen kann, was zu einer schlechten Funktionstüchtigkeit führen kann.

Lüftung und Kondensation

In dem Bereich, in dem wir leben, besteht ein konstanter Anstieg von Wasserdampf, und zwar in den folgenden Mengen:

  • die Luftmenge, die wir ausatmen, beträgt 1-2 l/Tag;
  • Kochen (4 Personen im Haushalt) 1-2 l/Tag;
  • Wäschetrockner – 1,5-2,5 l/Tag;
  • Pflanzen 0,5-2 l/Tag;
  • Duschen und Baden 0,5-1 l/Tag pro Person;

In einem vierköpfigen Haushalt werden pro Tag etwa 10 l Wasser freigesetzt. Sorgen Sie deshalb für frische Luft in Ihren Räumen und tauschen Sie durch eine Lüftung feuchte gegen frisch, trockene Luft aus.

Wenn Fenster nur gekippt werden, so findet nur ein langsamer Luftaustausch mit Frischluft statt, weshalb das Fenster länger offen bleiben muss, damit die im Raum vorhandene Luft mit Frischluft ausgetauscht wird. Es ist besser, dass alle Fenster gleichzeitig geöffnet werden. Auf diese Weise wird die Luft im Raum innerhalb von 2 bis 4 Minuten mit Frischluft ausgetauscht. Dies ist wirksamer in Bezug auf das Minimieren des Energieverbrauchs.